Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Autofahrer drängt Radfahrer ab und flüchtet

10.10.2019 - 17:21:31

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Autofahrer drängt ...

Kaarst-Büttgen - Am Donnerstagmorgen (10.10.) erstattete ein 16-Jähriger beim Verkehrskommissariat in Kaarst eine Anzeige gegen einen bislang unbekannten flüchtigen Autofahrer. Nach Aussage des Anzeigenerstatters war dieser am gleichen Morgen, gegen 07:50 Uhr, mit seinem Fahrrad auf der vom-Stein-Straße in Büttgen unterwegs. Von hinten habe sich eine Geländelimousine (SUV) genähert. Als sich die beiden in gleicher Höhe befunden hätten, habe der Autofahrer den Jugendlichen in Richtung einer Mauer abgedrängt, so dass er zu Fall gekommen sei und sich dabei leicht verletzte. Anschließend habe sich das Auto vom Unfallort entfernt.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem roten SUV mit Neusser Städtekennung.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Kaarst unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

@ presseportal.de