Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Verkehr, Obs

Autobahnpolizeiinspektion / API-TH: Verkehrsunsicheren Lkw auf der A 4 ...

26.03.2021 - 10:02:32

Autobahnpolizeiinspektion / API-TH: Verkehrsunsicheren Lkw auf der A 4 .... API-TH: Verkehrsunsicheren Lkw auf der A 4 gestoppt und Weiterfahrt untersagt (FOTO)

Hermsdorf - Bei ihrer Streifenfahrt Anfang der Woche fiel Beamten der Kontrollgruppe der API auf der A 4 in Richtung Dresden ein Lkw auf, dessen Auflieger Besonderheiten aufwies, die es genauer zu ?berpr?fen galt. Die R?der der zweiten Achse des Aufliegers hatten n?mlich w?hrend der Fahrt keinen Kontakt zur Fahrbahn, was den Beamten merkw?rdig erschien. Auf dem Parkplatz T?mmelsberg wurde festgestellt, dass der Fahrer in m?hsamer "Flecht- und Wirkkunst" die Radachse mit Spanngurten am Auflieger nach oben gezurrt hatte, weil die Radnabe defekt war. Der Defekt f?hrte zu einer ?berhitzung der Bremsanlage auf der 2. Achse. Es musste zudem bef?rchtet werden, dass ein Rad der Achse w?hrend der Fahrt abf?llt. Zudem hatte der Fahrer die Druckluftleitungen gekappt. Das Antiblockier-System (ABS) wird bei diesem Trailertyp durch Radsensoren der Achse gesteuert, die vom Fahrer hochgebundenen worden war. Somit war das ABS ohne Funktion, was die Bremsleistung des Gespanns massiv beeinflusste und das Fahrzeug in der Folge nicht mehr verkehrssicher werden lie?. Die bisherigen Untersuchungen der Polizisten der Kontrollgruppe lassen den Verdacht zu, dass der Lkw-Fahrer sein Gespann in diesem Zustand zuvor ?ber mehrere 100 km im ?ffentlichen Stra?enverkehr gef?hrt hatte. Die Weiterfahrt wurde aber untersagt, wegen der Gefahr, die von dem Lkw ausging. Eine Radkralle wurde angebracht. So konnten die Beamten die Reparaturma?nahmen vor Ort nachvollziehen. Dies wurde zwar in den darauffolgenden Tagen durch das Logistikunternehmen anvisiert, die Sch?den waren aber nicht reparabel. Deswegen wurde die Zuf?hrung des Aufliegers zur Wertstoffverwertung durch das Unternehmen organisiert. Dies erfolgt auf einem Tieflader, der das Gespann aufnehmen wird. Gegen den Fahrer wurde ein Bu?geld in H?he von 385 EUR erhoben.

R?ckfragen bitte an:

Th?ringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/126726/4874099 Autobahnpolizeiinspektion

@ presseportal.de