Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Auto im "toten Winkel" übersehen

10.10.2019 - 16:36:34

Polizei Paderborn / Auto im toten Winkel übersehen

Paderborn - (mb) Bei der Kollision mit einem Sattelzug auf der B64 hat eine Autofahrerin am Donnerstagmorgen Verletzungen erlitten.

Gegen 07.30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Sattelzugfahrer auf der B64 in Richtung Paderborn. Er nutzte den linken Fahrstreifen nach der Anschlussstelle Georg-Marshall-Ring. In Höhe der Brücke "Goldgrund" betätigten hinter dem Sattelzug fahrende Autofahrer die Lichthupe, weil sie das Fahrzeug überholen wollten. Der Sattelzugfahrer wechselte er nach rechts und touchierte einen Audi A5, mit dem eine 42-jährige Frau auf der rechten Spur neben dem Lastwagen fuhr. Durch den Anstoß schleuderte das Auto herum und kam quer vor dem Sattelzug zum Stillstand. Die Audifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sattelzugfahrer gab an, der Pkw sei im "toten Winkel" gewesen. Gegen den Lasterfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de