Umwelt, Tourismus

Auszeit mit gutem Gewissen - Entspannt etwas für die Umwelt tun (AUDIO)

12.12.2017 - 11:07:28

Wikinger Reisen GmbH / Auszeit mit gutem Gewissen - Entspannt etwas für ...

Hagen - Anmoderationsvorschlag:

Wir trennen Müll, versuchen so wenig wie möglich Wasser zu verschwenden und achten darauf, regionale Produkte zu kaufen. Immer mehr Deutschen ist es wichtig, im täglichen Leben etwas für die Umwelt zu tun. Und auch in Sachen Urlaub liegt "Grün" voll im Trend. Was genau dahinter steckt und welche Angebote es da gibt, verrät uns meine Kollegin Helke Michael.

Sprecherin: Mit "grünen Reisen" ist ein möglichst nachhaltiger Urlaub gemeint. Konkrete Ziele dabei sind, ...

O-Ton 1 (Christian Schröder, 22 Sek.): "...dass die Länder auch in zehn, zwanzig, dreißig Jahren noch so attraktiv sind für uns als Gäste wie heute. Und eben, was auch ganz, ganz wichtig ist, ist, dass die Menschen, die dort leben, vom Tourismus auch noch in zehn, zwanzig, dreißig, vierzig, fünfzig Jahren leben können. Das heißt, wir wollen so wenig Schaden anrichten wie möglich, wir möchten so landeskonform wie nur denkbar durch das Land reisen."

Sprecherin: Sagt der Wikinger Reisen Nachhaltigkeitsexperte Christian Schröder und erklärt, wie man selbst bei einer Anreise mit dem Flugzeug schon was für die Umwelt tun kann.

O-Ton 2 (Christian Schröder, 35 Sek.): "Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, setzen Sie CO2 frei. Das gilt als einer der schlimmsten Klimakiller, die bekannt sind. Und da gibt es die Möglichkeit zu sagen: Okay, wir versuchen auf irgendeiner anderen Seite der Welt CO2 einzusparen. Und da haben wir einen Partner, das ist eine Organisation namens 'Ofenmacher'. Die machen ganz einfache Lehm-Öfen in der Dritten Welt. Durch die Lehm-Öfen wird weniger Holz verbraucht, dadurch kann mehr CO2 gebunden werden. Und Sie können dann also genau berechnen, wie viel CO2 Sie einsparen müssen durch den Bau von Öfen, um Ihren Flug wieder auszugleichen."

Sprecherin: Aber auch die Wahl der Unterkunft ist entscheidend. Wer in kleinen, inhabergeführten Hotels übernachtet, sichert damit die Existenz der Einheimischen.

O-Ton 3 (Christian Schröder, 21 Sek.): "Das wird auch bei uns sehr genau nachgeprüft. Wir sind durch eine Organisation, die nennt sich 'TourCert', da geprüft worden. Und die hat festgestellt: Ja, es bleibt der Löwenanteil des Reisepreises, den der Gast zahlt, im Zielgebiet selbst. Das Zweite ist: Wir bereisen die Länder meistens zu Fuß und mit dem Fahrrad - und das ist ein ganz, ganz wichtiger Aspekt von nachhaltigem Tourismus."

Sprecherin: Genau das bestätigt Wikinger Reisen auch die Umweltschutzorganisation WWF:

O-Ton 4 (Christian Schröder, 11 Sek.): "Was den WWF sicherlich auch überzeugt hat, ist wahrscheinlich die 'Georg Kraus Stiftung'. Das ist eine Wikinger-nahe Entwicklungshilfe-Stiftung, in die 20 Prozent der Gewinne, die Wikinger Reisen erwirtschaftet, hineinfließen."

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie jetzt auch wieder Kataloge wälzen und nach dem nächsten Traumurlaubsziel suchen: Alle Tipps und Infos rund um nachhaltiges Reisen finden Sie auch nochmal im Netz unter Wikinger-Reisen.de.

OTS: Wikinger Reisen GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/15781 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_15781.rss2

Pressekontakt: Pressestelle mali pr - Eva Machill-Linnenberg Tel.: +49 2331 - 46 30 78 wikinger@mali-pr.de

- Querverweis: Das Manuskript liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

- Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!