Kriminalität, Polizei

Auseinandersetzung bei Geburtstagsfeier - die Polizei ermittelt - Hilden - 2111039

08.11.2021 - 10:15:41

Auseinandersetzung bei Geburtstagsfeier - die Polizei ermittelt - Hilden - 2111039. Mettmann - In der Nacht zu Samstag (06. November 2021) kam es auf einer Geburtstagsfeier, welche in den Räumlichkeiten eines Tennisclubs an der Elberfelder Straße in Hilden stattfand, zu einer körperlichen Auseinandersetzung bei der mehrere Personen verletzt wurden. Die Polizei konnte einen zunächst flüchtigen 16-jährigen Tatverdächtigen im Nahbereich antreffen und leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ein. Die Kriminalpolizei sucht weitere, bisher unbekannte Tatverdächtige, und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:

In der Nacht zu Samstag fanden zwei private Geburtstagsfeiern in Veranstaltungsräumlichkeiten eines Tennisvereins an der Elberfelder Straße in Hilden statt. Im Laufe der Feier durchmischten sich die teilnehmenden Gäste. Gegen 01:15 Uhr kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Streitigkeit zwischen mehreren Personen. In dessen Verlauf schlug ein 16-jähriger Hildener einen 20-jährigen Solinger mit einer Bierflasche nieder und warf die Flasche anschließend gegen eine Wand, wo sie zersprang. Die umherfliegenden Glasscherben verletzten eine 20-jährige Solingerin so schwer, dass sie von den hinzugezogenen Rettungskräften nach einer medizinischen Erstversorgung zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Ein weiterer, bisher unbekannter Tatverdächtiger, schlug und trat einen 17-jährigen Wuppertaler mehrfach, so dass dieser zu Boden ging und leicht verletzt wurde. Ein weiterer 17-jähriger Wuppertaler wurde im Rahmen der Auseinandersetzung mehrfach ins Gesicht geschlagen und gewürgt, wobei auch er leichte Verletzungen erlitt.

Sowohl die bisher unbekannten Tatverdächtigen, als auch der 16-jährige Hildener flohen nach der Tat zunächst unerkannt. Die Geschädigten informierten die Polizei und die Beamten leiteten unmittelbar eine Nahbereichsfahndung nach den flüchtigen Schlägern ein. Der 16-jährige Hildener konnte im Rahmen der Fahndung im Umfeld angetroffen und zur Polizeiwache Hilden gebracht werden. Zur weiteren Beweisführung wurde bei dem alkoholisierten Jugendlichen die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und übergaben den 16-Jährigen, nach dem Abschluss erster kriminalpolizeilicher Maßnahmen, an die Erziehungsberechtigten.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Identifizierung der noch unbekannten weiteren Tatverdächtigen dauern derzeit noch an.

Zwei der flüchtigen Tatverdächtigen werden folgendermaßen beschrieben:

1. Person

2. Person

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Hilden, Telefon 02103 / 898 6410, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d5010

@ presseportal.de