Kriminalität, Polizei

Aurich / Wittmund - Norderney

15.09.2022 - 16:26:26

Wechsel in der Leitung der Polizeistation Norderney

Wechsel in der Leitung der Polizeistation Norderney

Der bisherige Leiter der Polizeistation Norderney, Polizeihauptkommissar Axel Stange, wurde im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

Der Leiter des PK Norden, Ingo Brickwedde, würdigte dabei die Arbeit von Axel Stange und nannte ihn eine "stets verlässlichen Größe" auf der Insel, der seine Position mit "Herzblut" erfüllt habe. Auch die Dauer seiner Dienstverrichtung auf Norderney ist schon ungewöhnlich für eine polizeiliche Vita, denn der gebürtige Wilhelmshavener wurde kurz nach seiner Ausbildung auf die Insel versetzt und hat dort nahezu 40 Jahre Dienst versehen. Da jedes Jahr viele Verstärkungskräfte aus der niedersächsischen Polizei den Dienst dort unterstützen, ist Axel Stange auch überregional bei der Polizei bekannt, da er temporär als Stationsleiter für diese verantwortlich war. Über die Erlebnisse aus fast 40 Jahren Inselpolizist könnte er sicherlich vieles berichten, jedoch freut er sich jetzt auf seinen Ruhestand, den er natürlich auf Norderney plant. Darüber engagiert er sich weiter für die Belange der Insel im Kreistag und im Rat der Stadt Norderney.

Bis zur Neubesetzung der Stelle wird der bisherige Stellvertreter, Herr Polizeihauptkommissar Thomas Beulshausen die Leitung der Polizeistation Norderney übernehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51359d

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...

Niederlage vor Gericht für Eltern von vermisster Maddie. Es ging um den Schutz des privaten Familienlebens. Rund um den Fall Maddie haben die Eltern des seit 2007 vermissten Mädchens vor Gericht eine Niederlage erlitten. (Unterhaltung, 20.09.2022 - 15:14) weiterlesen...