Polizei, Kriminalität

"Augen auf und Tasche zu!

05.11.2018 - 11:36:56

Polizeipräsidium Krefeld / Augen auf und Tasche zu! Langfinger ...

Krefeld - Wie schütze ich mich effektiv vor einem Taschendiebstahl? Mit welchen Tricks gehen Taschendiebe vor? Wo finde ich Hilfe, wenn ich Opfer eines Taschendiebstahls geworden bin?

Um diese und weitere Fragen geht es in einer landesweiten Aktionswoche der Polizei NRW vom 7. bis 14. November, an der sich auch die Polizei Krefeld beteiligt.

Hier ein Überblick über alle Termine während der Aktionswoche in Krefeld:

Mittwoch, 7. November 2018, 10 Uhr Eröffnung der Aktionswoche in den Räumen des Kriminalkommissariats Kriminalprävention / Opferschutz (Hansastraße 25, 47799 Krefeld). Unsere Experten werden die Tricks der Taschendiebe vorführen. Zudem wird ein Opfer des Taschendiebstahls über die Folgen der Tat berichten. Die Mitarbeiter des WEISSER RING e.V. (Opferschutzorganisation) werden auch vor Ort sein und deren Hilfsangebote darstellen. Desweiteren werden die aktuellen Zahlen und Entwicklungen zu Taschendiebstählen vorgestellt. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Pressevertreter sind hierzu herzlich eingeladen.

Freitag, 9. November 2018, 10 bis 15 Uhr Die Polizei Krefeld wird gemeinsam mit Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Krefeld in den Bussen und Straßenbahnen der SWK sowie an den Haltestellen unterwegs sein und die Bürgerinnen und Bürger zum Thema Taschendiebstahl informieren.

Dienstag, 13. November 2018, 11 bis 15 Uhr Gemeinsame Streifen von Mitarbeitern von Polizei, Stadt und Bundespolizei am Hauptbahnhof sowie in der Innenstadt. Die Bundespolizei verteilt "Warnglöckchen", die zum Beispiel an Geldbörsen befestigt werden können. Diese Warnglöckchen sollen durch das Klingeln aufmerksam machen, bevor es zum Diebstahl kommt.

Falls Sie weitere Fragen zum Thema Taschendiebstahl haben oder sich beraten lassen möchten, melden Sie sich beim Kriminalkommissariat Kriminalprävention / Opferschutz unter der Rufnummer 02151 634 4902. (643)

OTS: Polizeipräsidium Krefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50667 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50667.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle Telefon: 02151 634 1111    oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 www.polizei.nrw.de/krefeld Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

@ presseportal.de