Polizei, Kriminalität

Auftreten falscher Polizeibeamter

08.11.2018 - 09:17:00

Polizeidirektion Pirmasens / Auftreten falscher Polizeibeamter

Dienstbezirk der Polizeiinspektion Dahn - In der Nacht vom 07.11. auf den 08.11.2018 wurden in gleich acht Fällen insbesondere ältere Personen aus dem Dienstbezirk der Polizei Dahn Opfer von "falschen Polizeibeamten". Diese meldeten sich telefonisch bei den geschädigten Personen, um durch geschickte Befragung auszukundschaften, wieviel Bargeld oder Schmuck diese zu Hause haben. Bei den Anrufen wird oftmals die Notrufnummer 110 oder Rufnummern angezeigt, die tatsächlich nicht ausgegeben sind. In den vorgenannten Fällen hegten alle Geschädigten Verdacht und informierten hiesige Dienststelle, so dass kein Schaden entstanden ist. Die Polizei Dahn bittet darum, niemals Auskunft über die zu Hause vorhandenen Wertgegenstände zu geben - die Polizei wird sie niemals hierzu befragen. Sollten sie einen solchen Anruf erhalten, informieren sie bitte umgehend die örtlich zuständige Polizei unter der im Telefonbuch angegebenen Amtsleitung oder der 110.

OTS: Polizeidirektion Pirmasens newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117677 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117677.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Pirmasens

Telefon: 06331-520-0 www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de