Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Aufmerksame Zeugen melden alkoholisierte Fahrzeugführer

28.06.2020 - 17:16:25

Kreispolizeibehörde Olpe / Aufmerksame Zeugen melden ...

Finnentrop - Gleich zwei stark alkoholisierte Pkw-Fahrer konnte die Polizei am Samstag durch die Angaben von aufmerksamen Zeugen überführen.

Zunächst wurde der Polizei gegen 17:20 Uhr im Bereich Faulebutter ein Schlangenlinien fahrender Pkw Skoda gemeldet. Der 57-jährige Fahrzeughalter wurde kurz darauf zu Hause durch die eingesetzten Beamten angetroffen. Aufgrund der Umstände des Antreffens war klar, dass der Halter selbst stark alkoholisiert mit seinem Pkw unterwegs gewesen ist.

Etwas später gegen 19:10 Uhr wurde der Polizei erneut eine offensichtlich betrunkene Autofahrerin in Fretter gemeldet. Auch sie wurde an ihrer Wohnanschrift angetroffen. Durch die Aussage der aufmerksamen Zeugin bestand auch hier kein Zweifel, dass die 53 Jahre alte Frau kurz zuvor alkoholisiert mit ihrem Pkw gefahren ist.

Beiden Beschuldigten wurden auf der Polizeiwache Attendorn Blutproben entnommen. Daneben wurden ihre Führerscheine sichergestellt und Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe Leitstelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2550 E-Mail: leitstelle.olpe@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/olpe

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/4636512 Kreispolizeibehörde Olpe

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...