Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Aufgefahren, geschnitten und ausgebremst in Butzbach ++ Zusammensto?

13.11.2020 - 14:42:30

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / ...

Friedberg - Weitere Pressemeldungen vom 13.11.2020

Aufgefahren, geschnitten und ausgebremst

A5/Butzbach: Immer wieder kommt es auf Autobahnen zu riskanten Fahrman?vern, die nicht selten in Unf?llen enden. Nicht zuletzt aufgrund der hohen Geschwindigkeiten k?nnen Unachtsamkeiten und Fahrfehler zu dramatischen Schadensf?llen f?hren. H?ufig sind sich Verkehrsteilnehmer ihrer riskanten Fahrweise nicht bewusst und untersch?tzen Risiken. In anderen F?llen wird regelwidriges Verhalten aber auch absichtlich an den Tag gelegt. Am Donnerstag (12.11.) kam es auf der A5 kurz hinter der Auffahrt Butzbach in Richtung Norden zu der folgenden Begegnung: Der Fahrer eines 7erBMW fuhr bei sehr hoher Geschwindigkeit sehr dicht auf ein vor ihm, auf der linken Fahrspur fahrendes Fahrzeug auf. Als das Auto auf den mittleren Fahrstreifen wechselte fuhr der BMW vorbei. Dabei schnitt er den Wagen, so dass dieser abbremsen und nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammensto? zu verhindern. Gl?cklicherweise fuhr dort gerade niemand. Der BMW fuhr schlie?lich weiter vor dem geschnittenen Fahrzeug her und verringerte seine Geschwindigkeit. Damit bremste er den zuvor geschnittenen PKW aus. Letztlich begann der BMW-Fahrer in Schlangenlinien auf der mittleren und linken Spur zu fahren. Dabei verringerte er seine Geschwindigkeit weiter. F?r sein erzieherisches Verhalten hatte sich der 42-J?hrige Fahrer aus Nordrhein-Westfalen aber den Falschen ausgesucht. In dem geschnittenen Fahrzeug sa?en Zivilfahnder der Autobahnpolizei. Sie aktivierten ihr Blaulicht zogen den schwarzen BMW zu einer Kontrolle aus dem Verkehr. Neben dem Fahrer befanden sich im Fahrzeug noch eine Frau und ein Kleinkind, was die Ermittler als besonders verantwortungslos aufgrund der gef?hrlichen Fahrweise hielten. Einsichtig zeigte sich der Verkehrsr?pel bei der Kontrolle jedoch nicht. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen N?tigung und gef?hrlichem Eingriff in den Stra?enverkehr eingeleitet.

++

Zusammensto? mit Gegenverkehr

Friedberg: Leichtverletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch (11.11.) auf der K11. Auf seinem Weg aus Richtung Ober-W?llstadt nach Friedberg kam der Fahrer eines schwarzen Golfs gegen 18 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Dort stie? der 20-J?hrige aus dem Wetteraukreis mit einem entgegenkommenden Subaru zusammen, an dessen Steuer ein Mann aus Rosbach sa?. Durch den Aufprall landete der Golf letztlich in der B?schung. Die beiden Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt d?rfte sich der Schaden auf ca. 30.000 Euro belaufen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Gr?ner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4762360 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de