Polizei, Kriminalität

Auffahrunfall wegen verbotenem Wendemanöver

18.05.2017 - 14:31:41

Polizei Paderborn / Auffahrunfall wegen verbotenem Wendemanöver

Paderborn - (mb) Auf dem Heinz-Nixdorf-Ring sind am Mittwochabend zwei Autoinsassen bei einem Auffahrunfall verletzt worden. Gegen 21.20 Uhr fuhr ein 52-jähriger Mercedesfahrer aus dem Hochsauerlandkreis auf der Salzkottener Straße stadteinwärts. Am Heinz-Nixdorf-Ring bog er nach links in Richtung Dubelohstraße ab. Da er sich verfahren hatte, wendete er unmittelbar hinter der Verkehrsinsel unter Missachtung der Sperrfläche. Eine hinter dem Mercedes fahrende Polofahrerin machte Vollbremsung, um eine Kollision mit dem wendenden Wagen zu verhindern. Das bemerkte der hinter dem Polo fahrende Passatfahrer (28) zu spät. Er versuchte auszuweichen, touchierte den Polo aber noch am Heck, sodass beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden. Die Polofahrerin sowie ihre Beifahrerin (25) zogen sich Verletzungen zu. Sie wurden mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!