Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Au am Rhein - Verdächtige Anrufe

10.01.2020 - 15:56:28

Polizeipräsidium Offenburg / Au am Rhein - Verdächtige Anrufe

Au am Rhein - Gleich mehrere Anrufe eines Betrügers erhielt im Laufe des Donnerstages ein Ehepaar in Au am Rhein und hat dabei richtig reagiert. Der angebliche Mitarbeiter eines namhaften Softwarekonzerns hatte in den Gesprächen versucht, Informationen zu den im Haus aufbewahrten Sparbüchern und Wertsachen zu erlangen. Den kriminellen Hintergrund der dubiosen Anrufe erkennend, wurden die Gespräche beendete, so dass es zu keinem Schaden kam. Die Beamten des Polizeiposten Bietigheim und der Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen.

Präventionstipps ihrer Polizei:

- Rufen Sie nie die am Telefon angezeigte Nummer zurück, sondern fragen Sie beim Notruf ´110´ nach!

- Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

- Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

- Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen!

- Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

/hj /kj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4488809 Polizeipräsidium Offenburg

@ presseportal.de