Polizei, Kriminalität

Asperg: Schlägerei auf dem Lurer Platz

05.12.2018 - 11:21:43

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Asperg: Schlägerei auf dem Lurer ...

Ludwigsburg - Noch unbekannt sind die Umstände, die am Dienstagabend auf dem Lurer Platz in Asperg zu einer Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen geführt haben. Gegen 19.40 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei. Er hatte zuvor ein Gerangel zwischen zwei Personengruppen beobachtet. Die Gruppen seien dann jeweils zu Fuß in Richtung Innenstadt bzw. in Richtung der Osterholzstraße geflüchtet. Beamte des Polizeireviers Kornwestheim fahndeten nach den Tatverdächtigen und konnten in der Weilerstraße einen 16-Jährigen, einen 18 Jahre alten Mann sowie ein 14 Jahre altes Mädchen antreffen. Der 16-Jährige gab an, zuvor von einem Unbekannten angesprochen worden zu sein, der ihn dann grundlos geschlagen habe. Hierauf sei es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen dem Jugendlichen und dem Unbekannten sowie dessen drei ebenfalls unbekannten Begleitern gekommen. Der 18- und die 14-Jährige hätten versucht zu schlichten. Als eine ebenfalls noch unbekannte Passantin mit der Verständigung der Polizei drohte, flüchteten die vier Täter. Sie seien mit zwei Autos davon gefahren. Der 16-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Haupttäter hat nach hinten gegelte Haare. Während einer der Komplizen einen schwarzen Pullover trug, war ein zweiter mit einem dunkelblauen Pullover bekleidet. Diese Person habe einen auffälligen grauen Haarfleck an der rechten Schläfe gehabt. Der vierte Mann konnte nicht beschrieben werden. Alle vier Täter seien zwischen 19 und 20 Jahren alt. Der Polizeiposten Asperg, Tel. 07141/62033, bittet weitere Zeugen, insbesondere die unbekannte Passantin, sich zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...