Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Appenweier, A 5 - Autobahn nach schwerem Unfall gesperrt

11.11.2019 - 16:06:24

Polizeipräsidium Offenburg / Appenweier, A 5 - Autobahn nach ...

Appenweier - Ein Unfall hatte am Sonntagnachmittag nicht nur einen Leichtverletzten und rund 80.000 Euro Sachschaden zur Folge, die A 5 in Richtung Norden war überdies kurz vor der Anschlussstelle Appenweier über zweieinhalb Stunden gesperrt. Nach bisherigen Feststellungen wollte ein 67 Jahre alter BMW-Fahrer kurz vor 15:30 Uhr zum Zwecke des Überholens vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechseln. Hierbei unterschätzte er mutmaßlich die Geschwindigkeit eines dort herannahenden Mercedes-Lenkers, wodurch es, trotz Einleitung einer Gefahrenbremsung durch den Benz-Fahrer, zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Beide Autos gerieten durch den Zusammenstoß ins Schleudern und krachten in die Betonleitwand. Der Benz wurde von der Betonleitwand abgewiesen und über alle drei Fahrspuren auf den rechten Fahrstreifen zurückgeschleudert, wo er mit dem Fiat eines 18-Jährigen kollidierte. Auch der Fiat-Fahrer verlor durch den Zusammenprall die Kontrolle über seinen Wagen und knallte gegen die Betonleitwand. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der 27-jährige Mercedes-Fahrer sowie der junge Fiat-Lenker kamen nach derzeitigen Erkenntnissen mit dem Schrecken davon. Die Maßnahmen an der Unfallstelle wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Offenburg und des Technischen Hilfswerks unterstützt. Alle drei Autos musste abgeschleppt werden. Nach Beendigung der Bergungs- und Reinigungsarbeiten, konnte die Autobahn gegen 19:15 Uhr wieder freigegeben werden.

/wo

OTS: Polizeipräsidium Offenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110975 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110975.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de