Verkehr, Polizei

API-TH: Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf A 4

19.02.2018 - 16:46:32

Autobahnpolizeiinspektion / API-TH: Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf A 4

Ronneburg - Eine 24-jährige Autofahrerin aus Erfurt fuhr Montagvormittag aufgrund Unaufmerksamkeit auf einen vor ihr fahrenden Kleintransporter auf. Beide Fahrzeuge kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlugen sich im angrenzenden Straßengraben. Das Auto der 24-Jährigen kam auf dem Dach zum Liegen - der Kleintransporter auf der Seite. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von 25.000 Euro. Bei dem Kleintransporter handelt es sich um ein Sicherungsfahrzeug für Schwerlasttransporte. Die Unfallverursacherin wurde wie auch der 51-jährige Fahrer des Kleintransporters aus Zwickau leicht verletzt.

OTS: Autobahnpolizeiinspektion newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126726 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126726.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Pressestelle Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Unfall im Einsatz: Polizeiwagen stoßen zusammen. Dabei wurden vier Beamte verletzt, einer von ihnen schwer, wie die Polizei Lübeck am frühen Morgen mitteilte. Zuvor war in einem Verbrauchermarkt in Stockelsdorf im Kreis Ostholstein ein Einbruchsalarm ausgelöst worden. Anrufer meldeten zwei flüchtige Männer. Auf der Fahrt zu dem Markt prallten die Wagen dann zusammen - die Ursache ist noch ungeklärt. Die Polizisten wurden ins Krankenhaus gebracht. Stockelsdorf - Zwei Polizeiwagen sind auf dem Weg zu einem Einsatzort in Schleswig-Holstein zusammengekracht. (Politik, 25.06.2018 - 04:54) weiterlesen...

Bahn-Kontrollen: Berliner Polizei registriert 91 Straftaten. Schwerpunkt laut Bundespolizei: Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem wurde 24 Mal gegen das Verbot von Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen verstoßen. Das Verbot galt zum ersten Mal an bestimmten Bahnhöfen in Berlin. Die Polizei hat durch die neue Regel mehr Befugnisse. Sie konnte Menschen durchsuchen ohne konkrete Verdachtsmomente. Insgesamt wurden 870 Menschen kontrolliert. Berlin - Bei verstärkten Kontrollen wegen hoher Gewaltkriminalität im Bahnverkehr von Berlin hat die Polizei am Wochenende 91 Straftaten festgestellt. (Politik, 24.06.2018 - 11:54) weiterlesen...

Wegen zunehmender Gewalt - Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen dagegen vorzugehen. An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. (Politik, 23.06.2018 - 14:08) weiterlesen...