Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Verkehr, Polizei

API-TH: Vollsperrung der A 4 nach mehreren Unfällen im Regen

12.07.2019 - 17:36:17

Autobahnpolizeiinspektion / API-TH: Vollsperrung der A 4 nach mehreren ...

Eisenach - Auf der A 4 bei Eisenach in Richtung Dresden haben sich kurz vor und nach 15 Uhr mehrere Unfälle aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei Starkregen ereignet. Ein Auto hat sich überschlagen und liegt auf dem Dach, andere sind in den Straßengraben gerutscht. Auch am Stauende ereignete sich ein Auffahrunfall. Insgesamt sind mindestens acht Fahrzeuge beteiligt. Acht Rettungswagen sind vor Ort bzw. in der Anfahrt. Es gibt derzeit einen Schwerverletzten. Die A 4 ist zw. Eisenach-West und -Ost gesperrt. Auch auf der Gegenfahrbahn Richtung Frankfurt/M. zw. Sättelstädt und Eisenach-Ost gab es mehrere Unfälle und die Fahrbahn ist derzeit voll gesperrt. Hier gab es keine Verletzte.

OTS: Autobahnpolizeiinspektion newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126726 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126726.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Pressestelle Christian Cohn Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In Tempo-80-Zone - Mit Tempo 190 und fünf Kindern auf der Rückbank unterwegs. Im Rückraum des Autos machten die Beamten dann eine kuriose Entdeckung. Eine Polizei-Zivilstreife wurde in Dortmund in einer Tempo-80-Zone von einem VW mit 190 Stundenkilometern überholt. (Politik, 19.07.2019 - 14:02) weiterlesen...

Mit Tempo 190 und fünf Kindern auf der Rückbank unterwegs. Das jüngste der fünf Geschwisterkinder im Rückraum war erst zwei Monate alt, die anderen zwei, sieben, acht und elf Jahre. Der Fahrer war ein Verwandter der Mutter - die saß auf dem Beifahrersitz. Dortmund - Im Rückraum des Autos drängten sich fünf Kinder, nur zwei waren angeschnallt, zwei kauerten hinter Fahrer- und Beifahrersitz: Diese erschreckende Entdeckung machte eine Polizei-Zivilstreife in Dortmund, nachdem sie von einem Mann mit 190 Stundenkilometern in einer Tempo-80-Zone überholt worden war. (Politik, 19.07.2019 - 13:48) weiterlesen...

Bewaffneter raubt Fahrzeug - Polizist schießt auf ihn. Der Mann sei mehreren Beamten mit einer Waffe entgegengetreten, als sie ihn stellten, teilte die Polizei mit. Der 32-Jährige habe mehrfach versucht, ein Fahrzeug zu rauben - schließlich sei es ihm gelungen. Er habe dann mindestens zwei Verkehrsunfälle verursacht und sei zu Fuß geflüchtet. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort bewacht, wie ein Polizeisprecher sagte. Lebensgefahr bestehe nicht. Dresden - Ein mutmaßlicher Fahrzeug-Räuber ist in Dresden von einem Polizisten angeschossen worden. (Politik, 17.07.2019 - 00:00) weiterlesen...