Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Verkehr, Polizei

API-TH: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 4

29.11.2019 - 09:51:19

Autobahnpolizeiinspektion / API-TH: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 4

Neudietendorf - Am Donnerstag gegen 21:25 Uhr ereignete auf der A 4 sich zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Neudietendorf auf der Richtungsfahrbahn Dresden ein schwerer Verkehrsunfall. Nach jetzigem Ermittlungsstand fuhr ein 29-Jähriger mit einem VW Caddy hinter einem Sattelzug auf der rechten Fahrspur und wechselte dann auf die mittlere Spur. Dabei übersah der VW-Fahrer vermutlich einen Pkw Opel, der auf der mittleren Spur unterwegs war. Der 68-jährige Fahrer des Opels konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr ungebremst auf den Caddy auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW in die Mittelleitplanke geschleudert. Der Motorblock vom VW Caddy riss zudem vom Fahrzeug ab. Der Opel kam von der Straße ab und schleuderte dann wieder auf die Fahrbahn über alle drei Fahrspuren. Die Pkw blieben dann auf der linken und mittleren Fahrspur liegen. Der Opel geriet in der Folge in Brand, der aber durch den Fahrer des Sattelzuges mit einem Handfeuerlöscher bekämpft werden konnte. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt und mussten von den Kameraden der Feuerwehr aus den Autowracks befreit werden. Die Verletzungen des 29-Jährigen wurden zudem als lebensbedrohlich eingestuft. Die Polizei bittet nun Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang machen können, sich mit der Autobahnpolizei in Waltershausen unter Tel. 03622/9160 in Verbindung zu setzen. Der Schaden an den beiden Pkw wurde mit insgesamt 30.000 EUR beziffert. Am Sattelzug entstand ebenfalls Schaden in Höhe von 6.000 EUR, da dieser über Trümmerteile gefahren war.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Heidi Sonnenschmidt Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126726/4453704 Autobahnpolizeiinspektion

@ presseportal.de