Polizei, Kriminalität

Anrufer falscher Polizeibeamter

19.11.2017 - 23:21:46

Polizeipräsidium Koblenz / Anrufer falscher Polizeibeamter

Koblenz - Am Sonntagabend meldeten sich vermehrt Bürger aus dem Großraum Koblenz bei der Polizei, die von mysteriösen Anrufen berichteten. Bei einem Teil der Anrufe gaben sich männliche Anrufer als Polizisten aus, die nach Wertgegenständen im Haus fragten. Sie gaben an, es seien Einbrecherbanden unterwegs, die Polizei würde vorsorglich Wertsachen abholen und auf der Dienststelle deponieren. Darüber hinaus gab es Anrufe, in denen die Anrufer von einer angeblichen Baggerlieferung berichtet hätten. Hierfür würden noch die Bankdaten benötigt, damit die Lieferung abgeschlossen werden könne.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Es werden weder Wertgegenstände von der Polizei abgeholt und auf der Dienststelle deponiert, noch werden Bankdaten telefonisch erfragt. Geben Sie auf keinen Fall telefonische Auskünfte. Im Zweifelsfalle kontaktieren Sie Ihre zuständige Polizeidienststelle.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117715 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117715.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!