Polizei, Kriminalität

Anrufe durch falsche Polizeibeamte

10.12.2017 - 15:26:45

Polizeipräsidium Mainz / Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Mainz - Am Samstag, 9.12.17, meldeten sich mehrere Personen aus Mainz, die durch angebliche Polizeibeamte angerufen wurden. Die "falschen" Polizisten schilderten verschiedene Gründe, warum sie wissen wollten, ob die Angerufenen Geld und Wertsachen im Haus hätten. Glücklicherweise hatten alle richtig reagiert und die Telefonate beendet. Die Polizei weist darauf hin, dass die Polizei nicht nach Ihren Wertsachen und Geld fragen wird. In Fällen, bei denen Sie unsicher sind, ob der Anrufer wirklich Polizist ist, notieren Sie Name und Dienststelle und wenden Sie sich an Ihre zuständige Polizeidienststelle. In Bereich des Polizeipräsidiums Mainz können Sie diese über die Telefonnummer 06131-65-0 erreichen.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Polizeiführer vom Dienst Tel.: 06131-65-3335

Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!