Polizei, Kriminalität

Anruf durch falschen Polizeibeamten

27.03.2017 - 17:01:31

Polizeidirektion Montabaur / Anruf durch falschen Polizeibeamten

Langenhahn -

Am 26.03.17, gegen 20.00 Uhr, wurde in Langenhahn, eine 74-jährige Frau von einem Mann angerufen, der sich als Polizeibeamter ausgab. Um seinem Anruf Nachdruck zu verleihen, wies er auf die im Telefondisplay übermittelte Telefonnummer 110 hin. Im Rahmen dieses Anrufes versuchte der Anrufer die 74-jährige über bestimmte Lebensumstände auszufragen, um damit möglicherweise ein Vermögensdelikt zu begehen. Die Polizei Westerburg rät bei solchen Anrufen, um die notwendige Vorsicht und den Hinweis an Unberechtigte oder unbekannte Personen keine Auskünfte zu gewähren und solche Gespräche rechtzeitig zu beenden. Außerdem weist sie darauf hin, dass es durch technische Mittel möglich ist, falsche Telefonnummer zu übermitteln.

POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: piwesterburg@polizei.rlp.de ********************************************************************* ************************************************************

OTS: Polizeidirektion Montabaur newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117710 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117710.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0 www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!