Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ankum: Fußgänger wurde lebensgefährlich verletzt

07.11.2019 - 13:36:43

Polizeiinspektion Osnabrück / Ankum: Fußgänger wurde ...

Ankum - Am späten Mittwochnachmittag wurde ein Fußgänger im Bereich der Kreuzung Loxtener Straße/Am Mersch von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Der 18-Jährige stieg gegen 17.25 Uhr aus dem Auto eines Bekannten und ging am linken Fahrbahnrand in Richtung Ankum. Aus noch ungeklärter Ursache wurde der junge Mann aus Berge in der Folge von einem entgegenkommenden Nissan einer 77-jährigen Seniorin erfasst. Ein Rettungswagen brachte den 18-Jährigen mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus. Da er offenbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm dort auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück eine Blutprobe entnommen. Ebenso wurde die Sicherstellung des Autos für eine Spurensuche angeordnet. Ein Sachverständiger erschien an der Unfallstelle und nahm seine Arbeit auf. Der Kreuzungsbereich war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

OTS: Polizeiinspektion Osnabrück newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104236 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104236.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück Frank Oevermann Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

@ presseportal.de