Polizei, Kriminalität

Angeblicher Staatsanwalt bietet telefonisch Deal an

04.05.2017 - 12:46:40

Polizeipräsidium Mainz / Angeblicher Staatsanwalt bietet ...

Mainz - Mittwoch, 03.05.2017, 11:00 Uhr Auf seinem Mobiltelefon erhält ein 59-jähriger Mainzer einen Anruf eines angeblichen Staatsanwaltes. Dieser erklärt ihm, das er bereits im Jahr 2015 einen Vertrag mit dem Gewinnspielunternehmen WIN-AG abgeschlossen hätte, aber bisher keine monatliche Zahlungen in Höhe von 69,- EUR durch ihn geleistet wurden. Diese hätten sich mittlerweile auf 1600,- EUR summiert. Um einem Gerichtsverfahren zu entgehen, bot der vermeintliche Staatsanwalt eine Vergleichszahlung an. Sollte er darauf nicht eingehen, würde die Sperrung sämtlicher Bankkonten drohen. Der Angerufene erkannte jedoch den Betrugsversuch und beendete das Gespräch.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!