Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Amr E.

09.01.2020 - 18:06:42

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Amr E. aus ...

Kassel - Kassel-Niederzwehren: Am heutigen Donnerstagmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass der 36-jährige Amr E. (siehe Foto) das psychiatrische Krankenhaus in Kassel-Niederzwehren verlassen hat, in dem er momentan in Behandlung ist. Die genauen Umstände seines Verschwindens sind derzeit noch unklar. Allerdings liegt gegen den 36-Jährigen ein richterlicher Unterbringungsbeschluss vor, weshalb die Polizei nun nach ihm sucht. Die bisherige Fahndung nach Amr E. führte bislang nicht zum Erfolg. Die Kasseler Polizei bitte nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Amr E. letztmalig in der Innenstadt aufgegriffen

Amr E. ist momentan auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. Er hatte bereits in der jüngsten Vergangenheit ohne Vorankündigung das Krankenhaus verlassen, konnte aber in der Folge nach Hinweisen aus der Bevölkerung in der Kasseler Innenstadt durch die Polizei aufgegriffen und zurück in die Klinik gebracht werden. Nach Einschätzung der behandelnden Ärzte kann grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden, dass er bei Nichteinnahme der Medikamente nach einiger Zeit zu aggressivem Verhalten neigt, sollte er angesprochen werden. Aus diesem Grund wird darum gebeten, zwar umgehend die Polizei zu informieren, sollte der 36-Jährige irgendwo gesehen werden, ihn aber nicht direkt anzusprechen.

Amr E. ist 1,75 Meter groß, schlank, hat zurückgegelte schwarze Haare und trägt vermutlich komplett schwarze Bekleidung.

Hinweise auf den Aufenthaltsort von Amr E. werden unter der Tel. 0561 - 9100 erbeten. Sollte der 36-Jährige aktuell gesehen werden, bitte über den Notruf 110 die Polizei verständigen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4487934 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de