Polizei, Kriminalität

Am Telefon keine Daten preisgeben!

14.03.2019 - 14:56:42

Polizeipräsidium Westpfalz / Am Telefon keine Daten preisgeben!

Kaiserslautern - Mit einem "besonderen Angebot" haben Betrüger am Mittwoch versuch, eine Frau aus dem Stadtgebiet hereinzulegen. Die 35-Jährige ließ sich aber zum Glück nicht aufs sprichwörtliche Glatteis führen - stattdessen erstattete sie Anzeige bei der Kripo.

Wie die Frau zu Protokoll gab, hatte sie am Vormittag kurz nach 10 Uhr einen Anruf eines angeblichen Vodafone-Mitarbeiters erhalten. Im Gespräch wurde ihr als Dankeschön für ihre langjährige Kundentreue ein Gutschein angeboten.

Als der Anrufer dann jedoch behauptete, dass er dafür das Kennwort der Kundin benötige, wurde der 35-Jährigen klar, dass sie es mit einem Betrüger zu tun hat - daraufhin beendete sie einfach das Gespräch.

Eine Rückfrage bei einem "echten" Vodafone-Mitarbeiter ergab, dass dies eine bekannte Masche von Betrügern sei, um mit Hilfe der ergaunerten Kennwörter dann neue Mobilfunk-Verträge abzuschließen und somit auch neue Mobiltelefone zu erhalten.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor solchen dubiosen Anrufen. Unsere Empfehlung: Geben Sie niemals am Telefon Ihre Zugangsdaten zu Kundenkonten weiter - auch nicht, wenn Ihnen dafür ein "Bonus" oder ein Gewinn in Aussicht gestellt wird! Die Gefahr, dass der Anrufer ein Betrüger ist und Ihre Kundendaten missbräuchlich benutzt werden könnten, ist groß! | cri

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:54) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei: Verdächtiger von Utrecht ist festgenommen. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 18:38) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Morgens fallen in einer Straßenbahn in Utrecht plötzlich Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 17:20) weiterlesen...

Drei Menschen erschossen - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, neun werden verletzt, einige schwer. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Die Menschen in Utrecht sollen ihre Häuser nicht verlassen. Plötzlich fallen in einer Straßenbahn in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 16:41) weiterlesen...

Schüsse in Straßenbahn - Stadt Utrecht: Menschen sollen Häuser nicht verlassen. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 15:11) weiterlesen...