Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Alkoholisierter 39-Jähriger kollidiert mit mehreren Pkw

27.07.2020 - 16:57:18

Polizei Gütersloh / Alkoholisierter 39-Jähriger kollidiert mit ...

Gütersloh - Verl (MK) - In der Samstagnacht (25.07., 01.53 Uhr) ereignete sich auf dem Zollhausweg eine Unfallflucht, bei der ein Audi-Fahrer gleich mehrere Pkw beschädigte und sein Fahrzeug abschließend auf einem Acker zum Stillstand brachte.

Ein bis dahin unbekannter Fahrer eines Audi befuhr den Zollhausweg aus Richtung Libellenstraße kommend. Zu Beginn des Zollhauswegs kam er den Erkenntnissen nach von der Fahrbahn ab und überquerte parallel der Straße ein Ackerfeld. Anschließend befuhr er wieder den Zollhausweg; diesmal in Richtung Libellenstraße. Hierbei kollidierte der Audi-Fahrer mit einem an der Straße geparkten Pkw. Durch die Kollision wurde der geparkte Pkw, ebenfalls ein Audi, auf zwei weitere Fahrzeuge geschoben.

Wenige Meter weiter kam es zu einem nächsten Zusammenstoß, diesmal mit einem geparkten Ford. Hierdurch kam der Audi-Fahrer erneut von der Fahrbahn ab, überquerte einen Gehweg und stieß gegen einen Metallcontainer. Die Fahrt endete abschließend auf einem angrenzenden Acker. Zeugen konnten beobachten, dass der Fahrer sich daraufhin zu Fuß vom Unfallort entfernte und informierten die Polizei.

Ermittlungen vor Ort führten zu einem 39-jährigen Mann aus Verl. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Beamten den Eindruck, dass der Mann stark alkoholisiert war. Ihm wurde in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Weiterhin war der 39-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Durch die mehrfachen Kollisionen während seiner Alkoholfahrt verursachte der 39-Jährige einen geschätzten Gesamtschaden von 16 000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4663161 Polizei Gütersloh

@ presseportal.de