Polizei, Kriminalität

Alkoholisierte Verkehrsteilnehmer in Schwerin

05.03.2017 - 04:51:42

Polizeipräsidium Rostock / Alkoholisierte Verkehrsteilnehmer in ...

Schwerin -

Am Freitag, den 03.03.2017 ereignete sich gegen 17 Uhr in der Schweriner Altstadt ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Das unfallverursachende Fahrzeug konnte zunächst flüchten, aber aufgrund eines Zeugen konnte der verantwortliche Kraftfahrer ermittelt werden. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,93 Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Samstag, gegen 19 Uhr war ein ziviles Einsatzfahrzeug der Polizei im Bereich Schwerin Ostdorf unterwegs, als die Meldung über ein in Schlangenlinien fahrendes Fahrzeug erging. Beim Halter des Fahrzeuges handelte es sich um die gleiche Firma, mit dessen Fahrzeug am Vortag der bereits erwähnte Unfall verursacht wurde. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten Fahrzeug und Fahrzeugführer vom Vortag an seiner Wohnanschrift feststellen. Diese Mal hatte er einen Atemalkoholwert von 2,52 Promille. Zusätzlich zum zweifachen Fahren unter Alkohol muss sich der 51 Jahre alte Schweriner Fahrzeugführer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Am Samstag, 18:39 Uhr ereignetes sich in Schwerin in unmittelbarer Nähe der Sport- und Kongresshalle ein Verkehrsunfall. Ein 62 Jahre alter Schweriner fuhr mit seinem Zweirad auf dem Radweg, kam aufgrund alkoholbedingter Ausfallerscheinungen nach links ab und stieß mit seinem Fahrrad gegen einen Golf, der an einer roten Ampel stand. Am PKW verursachte er einen Schaden von ca. 5.000EUR. Der Radfahrer hatte einen Atemalkoholwert von 2,12 Promille. Er kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Dort wurde bei ihm eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Er wird sich wegen Fahrens unter Alkohol verantworten müssen.

René Kubischok Dienstgruppenleiter Polizeihauptrevier Schwerin

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!