Polizei, Kriminalität

Alkoholisierte Fahrzeugführer verunglückten

08.10.2018 - 12:41:48

Polizeiinspektion Ludwigslust / Alkoholisierte Fahrzeugführer ...

Ludwigslust- Parchim - Auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim sind am Wochenende zwei alkoholisierte Fahrzeugführer verunglückt. Beide wurden leicht verletzt. In Dömitz prallte eine 61-jährige Frau am Samstagabend mit ihrem Auto gegen einen parkenden Traktor. Dabei erlitt die Frau einen Schock und musste vor Ort medizinisch behandelt werden. An beiden Fahrzeugen kam es zu Sachschäden, die insgesamt auf ca. 15.000 Euro geschätzt wurden. Bei der Autofahrerin ist wenig später ein Atemalkoholwert von knapp zwei Promille festgestellt worden. Die Polizei hat gegen die 61-jährige Frau Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. In Neustadt- Glewe hat ein betrunkener Fahrradfahrer am Sonntag die Kontrolle über sein Gefährt verloren und war gestürzt. Der 37-jährige Verunglückte, bei dem die Polizei später einen Atemalkoholwert von 2,46 Promille ermittelte, kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Dort wurde dem Fahrradfahrer auch eine Blutprobe entnommen. Zudem nahm die Polizei gegen den Mann eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr auf. Folgenlos endete hingegen die Schlangenlinienfahrt für einen 41-jährigen Autofahrer am frühen Sonntagmorgen auf der BAB 24 zwischen Hagenow und Wöbbelin. Nach einem Zeugenhinweis hatte die Polizei den betreffenden Autofahrer bei Wöbbelin stoppen und ihn kontrollieren können. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 2,07 Promille. Zudem stellte die Polizei fest, dass der Mann bereits seit Anfang Juli dieses Jahres mit einem Fahrverbot belegt war. Gegen den aus Baden- Württemberg stammenden Fahrer ist Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet worden.

OTS: Polizeiinspektion Ludwigslust newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108763 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108763.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust Pressestelle Klaus Wiechmann Telefon: 03874/411 304 E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de