Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Aldenrade: Mit Toilettentrick Schmuck ergaunert

23.03.2021 - 14:12:51

Polizei Duisburg / Aldenrade: Mit Toilettentrick Schmuck ergaunert

Duisburg - Zwei unbekannte junge Frauen haben am Montagmittag (22. M?rz, gegen 12 Uhr) eine Seniorin in ihrer Wohnung an der Dittfeldstra?e bestohlen. Sie gaben vor, mit der Enkelin der 77-J?hrigen befreundet zu sein und zur Toilette zu m?ssen. Die Dame lie? die Frauen herein und wartete mit einer der beiden in der K?che, w?hrend die andere angeblich die Toilette nutzte. Als die Seniorin keine Toilettensp?lung h?rte, wurde sie misstrauisch und ging nachsehen. Doch zu diesem Zeitpunkt muss die Trickdiebin schon zugeschlagen haben: Die junge Frau kam ihr im Flur entgegen und verschwand kurz darauf mit ihrer Komplizin aus der Wohnung. Mit den beiden Frauen war auch Schmuck der ?lteren Dame verschwunden: Im Wohnzimmer waren Schr?nke durchw?hlt und es fehlten eine Uhr, eine Kette und ein Ring.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die die beiden etwa 15 bis 18 Jahre alten Frauen gesehen oder andere verd?chtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0203 2800 bei der Duisburger Polizei zu melden. Die Frauen werden als schlank und dunkelhaarig beschrieben. Eine trug zur Tatzeit eine Jogginghose und eine dunkle Jacke.

Die Polizei Duisburg appelliert: Bleiben Sie misstrauisch, wenn fremde Menschen angeblich ihre Toilette nutzen, ein Glas Wasser trinken oder sich Zettel und Stift f?r eine Nachricht ausleihen wollen - erst recht, wenn sie zu zweit oder dritt vor ihrer T?r stehen. Glauben Sie nicht jeden Vorwand, auch wenn er im ersten Moment noch so plausibel erscheint. Haben Sie als Nachbar ein Auge f?r ?ltere Mitbewohner, besonders wenn Ihnen fremde Menschen im Hausflur begegnen.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203 280 1049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

au?erhalb der B?rodienstzeiten: Polizei Duisburg Telefon: 0203 2800

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4871310 Polizei Duisburg

@ presseportal.de