Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Achtung - erneut falscher Polizist am Telefon

26.11.2019 - 02:01:44

Polizeipräsidium Rostock / Achtung - erneut falscher Polizist ...

Schwerin -

In Schwerin hat am späten Montagabend ein falscher Polizist am Telefon vermehrt ältere Menschen belästigt.

In mehreren Fällen rief der Unbekannte die Bürger an und teilte mit, dass eine angebliche Diebesbande durch die Polizei festgenommen wurde.

Schritt für Schritt versucht der falsche Polizist, das Vertrauen des Angerufenen zu erschleichen. Schließlich wird sogar nach etwaigen Wertgegenständen in der Wohnung gefragt.

Die Polizei rät dringend zur Vorsicht.

Der Unbekannte ist vermutlich weiterhin mit dieser Betrugsmasche unterwegs.

Lassen Sie nie Fremde in ihre Wohnung, von denen Sie nicht wissen, wer sie sind.

Kriminalbeamte können sich an ihrer Wohnungstür jederzeit mit dem Dienstausweis der Polizei bzw. der Kripomarke ordnungsgemäß legitimieren.

Sollten Sie ebenfalls ähnliche Anrufe erhalten, melden Sie sich bitte bei der Polizei.

Gunnar Gerhard Polizeioberkommissar Polizeipräsidium Rostock - Einsatzleitstelle -

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4450263 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de