Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

ACHTUNG! Enkeltrickbetr?ger rufen an!

22.04.2021 - 17:37:36

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

Marburg-Biedenkopf - Landkreis/Hinterland ACHTUNG! Enkeltrickbetr?ger rufen an!

Aus aktuellem Anlass und damit die gemeinen Straft?ter keinen Erfolg haben, warnt die Polizei vor derzeit stattfindenden Telefoanrufen durch Betr?ger. Gegen 14 Uhr versuchte es eine Betr?gerin mit dem typischen Enkeltrick bei einer Seniorin in Gladenbach. Sie gab sich als Enkelin aus und bat letztlich um 28.000,00 Euro. Die Betr?gerin beendete das Telefonat, als die Seniorin mitteilte so viel Geld weder zu Hause noch auf der Bank zu Haben. "Aus Erfahrung wei? die Polizei, dass es nicht bei einem Anruf bleibt. Die Betr?ger versuchen es dann in der Region mehrfach, wobei sie durchaus auch die Maschen wechseln und es mal mit dem Enkeltrick mal mit einem Schockanruf oder mal mit der Masche des falschen Polizeibeamten versuchen. Mittlerweile kombinieren die Betr?ger die Maschen sogar. Der wirksamste Schutz ist, tats?chlich aufzulegen, wenn es nach welcher Geschichte und von wem auch immer am Telefon ums Geld oder generell um Verm?gen geht!"

Hinweise und Tipps zu den Vorgehensweisen und zum Schutz vor Betr?gern am Telefon wie z.B. zu den Betrugsph?nomenen Anrufe falscher Polizeibeamter, Enkeltrick oder Schockanrufe finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder auf der Pr?ventionsseite unter www.polizei.hessen.de/Pr?vention

"Geben Sie diese Hinweise mit der Bitte um Weiterverbreitung weiter. Informieren Sie Freunde, Bekannte, Verwandte. Informieren und instruieren Sie potentielle Opfer, meist ?ltere Menschen, wie sie sich bei einem solchen Anruf verhalten sollen!"

Martin Ahlich

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstra?e 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4896579 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de