Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Achtung! Enkeltrickbetr?ger immer skrupelloser!

08.09.2020 - 15:47:30

Polizei Dortmund / Achtung! Enkeltrickbetr?ger immer skrupelloser!

Dortmund - Lfd. Nr.: 0970 Die erfundenen Geschichten von Enkeltrickbetr?gern werden immer dreister und sto?en aktuell in immer perfidere Bereiche. Statt um finanzielle Schwierigkeiten wie zum Beispiel bei einem Hauskauf, geht es jetzt wortw?rtlich um Leben oder Tod.

Am 4. September wurde eine Dortmunder Seniorin von einer Frau angerufen. Sie gab an, ihre Tochter zu sein. Sie war vollkommen aufgel?st und im Hintergrund weinte ein Kind. Die angebliche Tochter gab an, dass sie gerade eine dreifache Mutter auf ihrem Fahrrad totgefahren habe. Sie brauche jetzt Geld f?r eine Kaution. Das Gespr?ch wurde dann an eine falsche Kriminalbeamtin ?bergeben, die 50.000 Euro f?r die Kaution forderte. Die Seniorin legte auf und rief ihre Tochter an, die den Schwindel auffliegen lie?.

Eine weitere, nicht weniger perfide Geschichte ereignete sich am 7. September. Ein falscher Enkel rief bei einer ?lteren Frau an und teilte mit, im Klinikum Nord als Patient zu liegen. Er br?uchte ein wichtiges Serum um zu ?berleben, dieses w?rde 30.000 Euro kosten. Der unbekannte Betr?ger fing an zu weinen und erh?hte permanent den Druck auf die Seniorin. Schlussendlich kam es zu einer Geld?bergabe von 16.000 Euro an einen Unbekannten vor der Haust?r.

Die Polizei warnt! Seien sie grunds?tzlich skeptisch am Telefon, wenn es um Geldzahlungen geht. Legen Sie auf und rufen sie die echten Verwandten an! Bitte informieren und sensibilisieren Sie ?ltere Menschen in ihrem Umfeld! Lassen Sie ihre Telefonnummer aus den Telefonb?chern l?schen!

Weitere Informationen gibt es hier:

https://dortmund.polizei.nrw/artikel/kriminalitaet-zum-nachteil-von-senioren

www.polizei-beratung.de

https://polizei.nrw/artikel/weitere-straftaten-bei-denen-senioren-im-fokus-stehe n

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Gunnar Wortmann Telefon: 0231/132-1028 https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4700962 Polizei Dortmund

@ presseportal.de