Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Abschlussmeldung zu: Freiburg: Auffällige männliche Person in Frauenkleidern - Verdacht unzulässiger Foto- / Videoaufnahmen auf Spielplätzen - Fall geklärt.

31.07.2020 - 15:32:29

Polizeipräsidium Freiburg / Abschlussmeldung zu: Freiburg: ...

Freiburg - Nach der Veröffentlichung des Zeugenaufrufs gingen beim Revier Freiburg-Süd, beim Polizeiposten Weingarten und über die Social Media Kanäle des PP Freiburg zahlreiche Hinweise zu der gesuchten Person ein. Aufgrund dieser Fülle der Zeugenhinweise gelang es der Polizei schnell die Person zu identifizieren.

Es handelt sich um eine 47-jährige Transfrau, die u.a. als Bloggerin im Bereich Freiburg tätig ist. Die gefertigten Videodaten konnten durch die Polizei eingesehen werden. Es handelte sich dabei um reine Übersichtsaufnahmen. Nahaufnahmen oder gar Nacktaufnahmen wurden nicht gefertigt. Die vorgefundenen Videos wurden vorsorglich gelöscht.

Die 47-Jährige ist des Öfteren mit dem eigenen Kind in der Öffentlichkeit unterwegs. Sie handelte aus keinerlei ersichtlicher, krimineller Energie heraus.

Die Polizei bittet Personen, die Bilder der gesuchten Transfrau in den sozialen Medien in diesem Zusammenhang veröffentlicht haben, die Beiträge zu entfernen.

ts

-------------------------- Erstmeldung:

In den letzten Tagen wurde eine auffällige, männlich wirkende Person beobachtet, die sich in Frauenbekleidung gehüllt auf Spielplätze begibt und mit einer Kamera spielende Kinder video-/bzw. fotografiert.

Die Person wurde bislang auf Spielplätzen im Bereich des Dietenbachparks sowie auf einer Straße laufend in der Hofackerstraße gesichtet.

Man kann die Person wie folgt beschreiben: Schlanke Statur, mittleres Alter, lange schwarze Haare (eventuell Perücke), ca. 1,80m bis 1,90m groß. Mitteleuropäisches Erscheinungsbild.

Der Polizeiposten Freiburg-Weingarten hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Tatgeschehen oder zur Identifizerung der Person beitragen können, sich tagsüber unter der 0761/4014280 oder rund um die Uhr unter der 0761/882-4421 beim Polizeirevier Freiburg-Süd zu melden.

Wir bitten bei erneutem Auftreten der Person die Polizei unter der 110 zu verständigen.

ts

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Thomas Spisla Telefon: 0162/1051852 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4667317 Polizeipräsidium Freiburg

@ presseportal.de