Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Abgeflexter Zigarettenautomat aus Tützpatz wieder aufgefunden

24.07.2020 - 13:42:43

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Abgeflexter Zigarettenautomat ...

Stavenhagen - Wie bereits mitgeteilt wurde, hat ein bislang unbekannter Tatverdächtiger am gestrigen 23.07.2020 gegen 04:00 Uhr einen Zigarettenautomaten vor der Gaststätte in 17091 Tützpatz abgeflext und ist anschließend mit einem Fahrzeug samt zuvor entwendeten OBI-Anhänger und dem abgeflexten Zigarettenautomat davongefahren.

Am 23.07.2020 gegen 17:45 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf einem Lagerplatz für Getreide der oben beschriebene Anhänger samt Zigarettenautomaten aufgefunden wurde. Dieser Lagerplatz befindet sich an der Kreuzung B194 / Bauernreihe, mittig zwischen den Ortschaften Kittendorf und Jürgenstorf. Der Lagerplatz ist von der B194 nicht direkt einsehbar, sondern erst, wenn man die Straße Bauerreihe in Richtung Krummsee befährt.

Der Zigarettenautomat wurde gewaltsam geöffnet. Der Zigarettenautomat war leer. Der Tatverdächtige hat das komplette "Innenleben" samt Zigaretten und Bargeld entwendet. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz.

Die Ermittlungen in der Kriminalkommissariatsaußenstelle dauern weiter an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise dem Abstellen des Anhängers an der beschriebenen Stelle, zur Fahrt des Tatverdächtigen (mit einem kleinen Fahrzeug samt OBI-Anhänger) von Tützpatz zum Lagerplatz bei Kittendorf oder auch zum Verbleib des Innenlebens des Zigarettenautomaten geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Malchin unter 03994-231 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Erstmeldung:

Am 23.07.2020 gegen 04:00 Uhr wurde in der Demminer Straße in 17091 Tützpatz ein Zigarettenautomat abgeflext und entwendet. Aufmerksame Zeugen wurden auf Grund der lauten Geräusche aufmerksam und informierten die Polizei. Als die Beamten des Polizeireviers Malchin vor Ort eintrafen, war der Tatverdächtige nicht mehr vor Ort. Nach Rücksprache mit den Zeugen ist der Diebstahl wie folgt geschehen: Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger hat mit einer Flex den Zigarettenautomaten, der vor der dortigen Gaststätte stand, abgeflext, auf einen mitgeführten Anhänger abgekippt und abtransportiert. Diesen Anhänger hatte er mit seinem Fahrzeug zuvor so platziert, dass dies möglich war. Anschließend ist der Tatverdächtige mit dem Fahrzeug samt Zigarettenautomaten auf dem Anhänger in Richtung Demmin rasant davongefahren. Dabei behinderte er die, aus Richtung Demmin kommende landwirtschaftliche Zugmaschine mit ihm unbekannten Anbaugerät, welche danach in Richtung Altentreptow weiter fuhr.

Obwohl die Zeugen die Polizei sofort informiert haben und durch die Polizei sofort alle Fahndungsmaßnahmen eingeleitet wurden, konnte das besagte Tatfahrzeug nicht gefunden werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um eine männliche, dunkel gekleidete Person. Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt. Zu dem Tatfahrzeug ist bekannt, dass es sich um kleines Fahrzeug, wie z.B. einen Renault Clio oder Opel Corsa gehandelt haben könnte. Bei dem genutzten Anhänger handelt es sich um einen Anhänger des Baumarktes OBI mit einer großen OBI-Aufschrift an der Seite. Der besagte OBI-Anhänger wurde in der vergangenen Nacht in der Straße Am Wasserturm in Stavenhagen entwendet.

Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin aufgenommen. Zeugen, die Angaben zu dem abgeflexten Zigarettenautomaten in Tützpatz, dem entwendeten OBI-Anhänger aus Stavenhagen oder andere sachdienliche Hinweise zu der Flucht des Tatverdächtigen, dessen Fahrzeug oder des Tatverdächtigen an sich machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Malchin unter 03994-231 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de. Es wird auch der Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine gesucht, der auf Grund seiner Fahrzeugbreite die Flucht des Tatverdächtigen behinderte. Auch er könnte Beobachtungen gemacht haben, die bei der Aufklärung der Straftaten hilfreich sein könnten.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5007 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108770/4661178 Polizeiinspektion Neubrandenburg

@ presseportal.de