Kriminalität, Polizei

Aalen - Stabübergabe bei der polizeilichen Einstellungsberatung im Rems-Murr-Kreis

10.11.2022 - 13:28:09

Rems-Murr-Kreis: Stabübergabe bei der polizeilichen Einstellungsberatung im Rems-Murr-Kreis

Nach nahezu 20 Jahren wird die polizeiliche Einstellungsberatung der Polizei im Rems-Murr-Kreis neu besetzt. Die bisherige Einstellungsberaterin, Kriminalhauptkommissarin Renate Rösch (60 J.) tritt zum Jahresende nach fast 38 Jahren im Polizeidienst ihren Ruhestand an. Sie hatte seit Übernahme dieser Aufgabe Generationen von jungen Polizeiinteressenten im Bewerbungsverfahren begleitet, Schülerpraktika organisiert und die Polizei im Rems-Murr-Kreis auf Berufsmessen vertreten. "Nachwuchswerbung" war ihr Herzensangelegenheit. Davor war die Kriminalbeamtin als Ermittlerin bei der Kripo Waiblingen, davon 8 Jahre bei der Kriminalaußenstelle Fellbach, beschäftigt. Ab 2003 arbeitete sie beim Referat Öffentlichkeitsarbeit /Pressestelle und übernahm damit den Aufgabenbereich Einstellungsberatung.

Mit Polizeikommissarin Sabine Berger (46 J.) wird nun ein Generationswechsel vollzogen. Die Polizeikommissarin wechselt in den Bereich der Nachwuchswerbung nachdem sie, eingestellt 1992 bei der Bereitschaftspolizei Bruchsal, viele Jahre im Streifendienst und im Ermittlungsdienst der Schutzpolizei tätig war und auch Erfahrungen in der Stabstätigkeit sammelte. Zuletzt arbeitete sie beim Landeskriminalamt in Stuttgart. Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern, eines davon inzwischen auch im Polizeidienst, freut sich auf die neuen Aufgabengebiete und den Umgang mit den jungen Menschen.

Gerade aktuell ist es immens wichtig geeigneten polizeilichen Nachwuchs zu gewinnen. Wie viele andere Berufssparten auch sucht die Polizei für die Zukunft junge Leute, die diesen speziellen, stets abwechslungsreichen Beruf zu ihrer "Berufung" machen wollen.

Seit 2016 läuft eine landesweite Einstellungsoffensive, um die Pensionierungswelle der Babyboomer-Generation nicht nur auszugleichen, sondern auch für Personalzuwachs für die vielfältigen Sparten des Polizeiberufs zu sorgen. Nahezu 40% des derzeitigen Personalkörpers im Polizeivollzugsdienst wurden seit Beginn dieser Offensive in den Polizeidienst des Landes Baden-Württemberg eingestellt. Mehr als 10.000 junge Männer und Frauen konnten seitdem bei der uniformierten Polizei in den beiden Laufbahnen eingestellt werden.

Die beiden Einstellungsberaterinnen bieten im Hinblick auf den Bewerbungsschluss am Jahresende für Interessierte, am

Donnerstag, 24.11.2022, 16:30 Uhr, beim

Polizeirevier Fellbach, Cannstatter Straße 16,

eine Berufsinformationsveranstaltung an. Es wird Informationen sowohl zur 2 ½ jährigen Ausbildung im Mittleren Polizeivollzugsdienst, als auch zum 45- monatigen Bachelorstudium-Gehobener Dienst- (Kommissar-Ausbildung) geben. Für 2023 sind landesweit 1340 Einstellungen in Baden-Württemberg geplant, für die man sich noch bewerben kann.

Um Anmeldung zur Berufsinfoveranstaltung wird unter Tel. 07181/204-210 gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-108
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51e49b

@ presseportal.de