Kriminalität, Polizei

Aachen - Herzogenrath - In guter Zusammenarbeit hat eine Zivilstreife der Bundespolizei mit einer Streife des Zolls einen Drogenschmuggler mit über einem Kilogramm Kokain und über 300 Gramm Marihuana festgenommen.

12.09.2022 - 11:34:31

BPOL NRW: Bundespolizei und Zoll nehmen Drogenschmuggler mit über einem Kilogramm Kokain und Marihuana im Wert von über 80.000 Euro fest - Haftrichter erlässt Untersuchungshaft. Der Wert der aufgefundenen Betäubungsmittel beläuft sich dabei auf über 80.000,- Euro.

Der 47-jährige Deutsche passierte am Freitagnachmittag die Niederländisch-Deutsche Grenze in Herzogenrath, als er von den Beamten kontrolliert wurde. Im Fahrzeug fanden sie in einer Tüte die Betäubungsmittel in einer nicht geringen Menge auf. In einer später durchgeführten Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen fand die Zollfahndung Aachen noch Ecstasy und Amphetamin auf. Der 47-Jährige wurde am Samstag dem Haftrichter beim Amtsgericht in Aachen vorgeführt. Dieser erließ gegen den Beschuldigten eine Untersuchungshaft. Im Anschluss wurde er in die Justizvollzugsanstalt in Aachen eingeliefert. Die Ermittlungen der Zollfahndung Aachen laufen zurzeit auf Hochtouren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51288e

@ presseportal.de