Kriminalität, Polizei

Aachen - Eschweiler - Einen 17-jährigen Deutschen hat die Bundespolizei nach einem versuchten Kfz-Diebstahl in Eschweiler gestellt und festgenommen.

07.11.2022 - 11:12:45

BPOL NRW: Schneller Fahndungserfolg - Nach versuchtem KFZ-Diebstahl stellt Bundespolizei einen Verdächtigen

Die Leistelle des Polizeipräsidiums Aachen bat am Samstagnachmittag die Bundespolizei im Revier Eschweiler um Hilfe bei einer eingeleiteten Nahbereichsfahndung nach einem versuchten KFZ-Diebstahl in Eschweiler.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung sichtete eine Streife der Bundespolizei zwei verdächtige Rollerfahrer in der Nähe des Tatortes. Beide Roller der Verdächtigen hatten keine Kennzeichen angebracht gehabt. Als die Fahrer die Streife erblickten, beschleunigten sie beide ihre Zweiräder und versuchten über einen Radweg zu flüchten. Die Streifenbesatzung fuhr den beiden nach und forderte sie durch Einschalten des Blaulichts und des Martinshorns auf, zu halten. Dabei gaben sie auch Anhaltezeichen und machten beiden Fahrern unmissverständlich zu verstehen, stehen zu bleiben. Beide Rollerfahrer kamen der Aufforderung nicht nach und versuchten ihr Glück in der Flucht. Einer von ihnen konnte, örtlichkeitsbedingt, flüchten. Den zweiten Motorollerfahrer, auf den die Fahndungsbeschreibung passte, konnte angehalten und festgenommen werden. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der Betreffende nicht nur wegen eines versuchten KFZ-Diebstahls verdächtig ist, sondern auch mit Haftbefehl des Amtsgerichtes Eschweiler wegen Nötigung gesucht wurde. Die Ausschreibung mit Haftbefehl sah eine Freiheitsstrafe von einem Jahr vor. Des Weiteren stellte sich noch heraus, dass der Motorroller nicht versichert war und der Fahrer keinen Führschein vorlegen konnte. Deswegen wurde eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Fahrens ohne Versicherungsschutz gefertigt.

Nach seiner Festnahme lieferte man den 17-Jährigen in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen ein. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51d593

@ presseportal.de