Kriminalität, Polizei

Aachen - Die Bundespolizei hat am Dienstagabend in der Nähe des ehemaligen Grenzübergangs Köpfchen in einem Linienbus einen 36-jährigen Marokkaner festgenommen.

31.08.2022 - 08:36:30

BPOL NRW: Mann wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls von Bundespolizei festgenommen

Dieser wurde mit Sicherungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Würzburg wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls gesucht. Er war seiner Hauptverhandlung beim Amtsgericht in Würzburg unentschuldigt ferngeblieben. Der Betreffende war zuvor ohne Ausweispapiere mit einem grenzüberschreitenden Linienbus aus Belgien eingereist. Neben der Vollstreckung des Haftbefehls wurde er wegen der unerlaubten Einreise zur Anzeige gebracht. Nach seiner Festnahme wurde er in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert. In seiner Begleitung war ein 20-jähriger Marokkaner, der auch keine Ausweispapiere vorweisen konnte. Bei der Durchsuchung wurde lediglich ein niederländischer Heimausweis vorgefunden. Nach Abfrage über die Verbindungsstelle der Bundespolizei in Goch wurde festgestellt, dass er in den Niederlanden nicht registriert war. In Belgien war er polizeilich bekannt. Der 20-Jährige wurde wegen der unerlaubten Einreise zur Anzeige gebracht und mit einer Anlaufbescheinigung sich bei der Landesaufnahmeeinrichtung in Bochum zu melden, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51039f

@ presseportal.de