Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

A6 Geisterfahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet

07.10.2019 - 12:01:58

Polizeidirektion Kaiserslautern / A6 Geisterfahrer verursacht ...

A6 Kaiserslautern - In der Nacht auf den 07.10.19 gegen 00:00 Uhr kam es auf der BAB6 zwischen den Anschlussstellen Kaiserslautern Einsiedlerhof und Ramstein zu einem Verkehrsunfall, der durch einen Geisterfahrer verursacht wurde. Der Geisterfahrer befuhr im o.g. Streckenabschnitt die BAB6 auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken als Falschfahrer. Mehrere Fahrzeugführer mussten ausweichen. Ein 42-jähriger aus dem Saarland befuhr mit seinem PKW den linken Fahrstreifen, ein weiterer Verkehrsteilnehmer den Mittleren von drei Fahrstreifen in Richtung Saarbrücken. Als der Mann auf dem linken Fahrstreifen den entgegenkommenden Falschfahrer wahrnahm, wich er nach rechts aus um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem dort befindlichen Fahrzeugführer. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Der Geisterfahrer entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Das Kennzeichen konnte jedoch abgelesen und sofort eine Fahndung eingeleitet werden. Im Laufe der Nacht wurde durch eine Streife der PI Schweich der Pkw mit Fahrer in der Nähe seines Wohnortes aufgefunden. Der 61-jährige Fahrer und gleichzeitig Halter hatte sich auf einem Feldweg festgefahren. Er war alkoholisiert und nackt im Fahrzeug gesessen. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen Gefährdung im Straßenverkehr, Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

OTS: Polizeidirektion Kaiserslautern newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117679 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117679.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080 www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de