Polizei, NRW

A 31 - 2 Verletzte nach Auffahrunfall

10.09.2017 - 13:21:30

Polizei Münster / A 31 - 2 Verletzte nach Auffahrunfall

Münster / Legden - Kurz nach Mitternacht fuhr am Sonntagmorgen (10.9., 0:30 Uhr) ein PKW auf der Autobahn A 31 in Richtung Emden. Aufgrund eines Reifenschadens und des daraufhin benutzten Notrades fuhr der 22 jährige Mann aus Aurich auf dem rechten Fahrstreifen mit einer reduzierten Geschwindigkeit von rund 80 km/h.

Ein nachfolgender PKW bemerkte die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf. Durch die Kollision wurde der auffahrende PKW von der Fahrbahn in den Grünstreifen geschleudert und landete auf dem Dach liegend in einem Entwässerungsgraben.

Ersthelfer befreiten die 25 jährige Fahrerin aus Coesfeld aus dem PKW und betreuten die Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Beide Fahrer mussten verletzt in Krankenhäuser gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 15.500 EUR.

OTS: Polizei Münster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11187 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11187.rss2

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster Roland Vorholt Telefon: 0251-275-1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/muenster

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!