Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(996) Mit Softairwaffen aus dem Fenster geschossen

23.07.2020 - 11:22:25

Polizeipräsidium Mittelfranken / Mit Softairwaffen aus ...

Nürnberg - Mehrere junge Männer lösten am Mittwochabend (22.07.2020) einen größeren Polizeieinsatz in der Nürnberger Innenstadt aus. Sie hatten zuvor mit Softairwaffen aus dem Fenster einer Wohnung geschossen.

Gegen 20:00 Uhr teilten Zeugen der Einsatzzentrale Mittelfranken mit, dass mehrere Männer mit Schusswaffen aus dem Fenster einer Wohnung am Jakobsplatz auf die Straße schießen sollen. Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte sowie des Unterstützungskommandos wurden zur Einsatzörtlichkeit gerufen und stellten dort entsprechende Munition auf der Straße liegend fest.

In der entsprechenden Wohnung trafen die Einsatzkräfte drei junge alkoholisierte Männer (20, 21, 21) an. In der Wohnung lagen mehrere Schusswaffen, die sich bei genauerer Begutachtung als sog. Softairwaffen herausstellten. Im Zuge der weiteren Durchsuchung fanden die Polizisten außerdem noch verschiedene Betäubungsmittel. Die Waffen sowie die weiteren Beweismittel wurden sichergestellt.

Nach bisherigem Kenntnisstand wurden keine Personen gefährdet oder verletzt. Gegen die drei Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Waffengesetz sowie betäubungsmittelrechtlichen Verstößen eingeleitet.

Wolfgang Prehl / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4659773 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de