Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(842) Mann ging auf Ex-Frau los

25.06.2020 - 13:31:32

Polizeipräsidium Mittelfranken / Mann ging auf Ex-Frau los

Nürnberg - Ein 32-jähriger Mann bedrohte am Mittwochnachmittag (24.06.2020) seine Ex-Lebensgefährtin mit einem Messer und löste damit einen größeren Polizeieinsatz in Nürnberg Mögeldorf aus. Der Mann wurde festgenommen.

Gegen 14:00 Uhr rief die Frau den Notruf, nachdem sich ihr 32-jähriger Ex-Mann offenbar unberechtigt Zugang zu ihrer Wohnung verschafft hatte. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es in der Wohnung zu einem Streit, in dessen Verlauf der Mann die Frau mit einem Messer bedroht hat. Als die Frau die Polizei verständigte, ließ er von ihr ab und fügte sich dann mit dem Messer selbst Verletzungen im Bauchbereich zu.

Mehrere Streifen der Polizeiinspektionen Nürnberg-Ost und Ergänzungsdienste fuhren die Wohnung in der Thäterstraße an. Der erheblich alkoholisierte Mann ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde im Anschluss durch die Beamten medizinisch erstversorgt. Die Polizisten begleiteten ihn dann zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Da er sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, übergaben ihn die Beamten anschließend in fachärztliche Behandlung.

Gegen den 32-Jährigen leiteten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung und versuchten gefährlichen Körperverletzung ein. Die Frau und ihr bei dem Vorfall ebenfalls anwesendes Kind blieben unverletzt.

Marc Siegl / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4634150 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de