Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

73 Km / h zu schnell mit Führerschein auf Probe - Velbert - 2006180

29.06.2020 - 11:57:00

Polizei Mettmann / 73 Km/h zu schnell mit Führerschein auf Probe ...

Mettmann - Wie von der Polizei in den Medien bereits im Vorfeld angekündigt, fanden am Samstag, dem 27.06.2020, gezielte Maßnahmen zur Geschwindigkeitsüberwachung auf der Nierenhofer Straße in Velbert statt. Hierzu führten Einsatzkräfte vom Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr, Laser-Messungen an der kurvenreichen Landstraße außerhalb geschlossener Ortschaft durch, die dort mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h beschildert ist.

Um 14.18 Uhr fiel dabei ein Motorrad auf, welches mit gemessenen 127 km/h in Richtung Velbert-Mitte raste. Der junge Fahrer der Yamaha war sichtlich erschrocken, als ihm die polizeiliche Anhalte-Kelle wenige Meter später gezeigt wurde. Rund 50 Meter nach diesem Signal konnte der 19-jährige Mettmanner sein Zweirad dann auch erst sicher zum Stillstand bringen. Nach Abzug der vorgeschriebenen Messtoleranzen musste dem jungen Fahrer eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 73 km/h vorgeworfen und dieser gravierende Verstoß zur Anzeige gebracht werden. Der bundeseinheitliche Bußgeldkatalog sieht hierfür die Androhung eines Bußgeldes von 600,- Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in der Flensburger Zentraldatei vor. Dabei aber noch unberücksichtigt ist die Tatsache, dass der 19-jährige Betroffene seine Fahrerlaubnis auf Probe besitzt. Dieser Umstand wird zusätzlich weitere Maßnahmen der zuständigen Straßenverkehrsbehörde nach sich ziehen - wahrscheinlich mindestens die Anordnung eines kostenpflichtigen Aufbauseminars und die Verlängerung der Probezeit um weitere zwei Jahre.

Neben diesem unrühmlichen "Spitzenreiter" wurden in der Kontrollzeit zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr nur zwei weitere Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Gegen einen Fahrzeugführer musste eine Anzeige im Punktebereich erstattet werden, im zweiten Fall kam der betroffene Fahrzeugführer mit einem Verwarngeld davon.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4636836 Polizei Mettmann

@ presseportal.de