Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(67) Zeugensuche nach Einbruch

15.01.2020 - 12:06:37

Polizeipräsidium Mittelfranken / Zeugensuche nach Einbruch

Dinkelsbühl - Unbekannte Täter brachen in den vergangenen Tagen (09.01.-14.01.2020) in ein Einfamilienhaus im Ortsteil Botzenweiler ein. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

In Abwesenheit der Bewohner drangen der oder die unbekannten Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster in das Haus ein und durchwühlten in allen Räumen Schränke und Schubläden. Sie erbeuteten Schmuck und Münzen und flüchteten unerkannt. Die Höhe des Sach- und Entwendungsschadens muss derzeit noch ermittelt werden.

Die Ansbacher Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4492345 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de