Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

6. Neujahrslauf / Behördenlauf in Neubrandenburg

07.01.2020 - 17:26:25

Polizeipräsidium Neubrandenburg / 6. Neujahrslauf/ Behördenlauf ...

Neubrandenburg - Morgen, am 08.01.20, findet zum 6. Mal der Neujahrslauf am Augustabad in Neubrandenburg statt. Ausrichter sind das Polizeipräsidium Neubrandenburg, die Stadt Neubrandenburg und die Sparkasse.

Der Veranstalter SV Turbine NB e.V. wird in diesem Jahr über 400 Teilnehmer begrüßen können. Angemeldet für die möglichen Strecken (3, 5 oder 10 km, sowie Nordic Walking) haben sich wieder Mitarbeiter der verschiedensten Behörden und Institutionen, wie die Stadt Neubrandenburg, die Agentur für Arbeit, Gerichte, Neuwoges, Landkreis MSE, Bundeswehr, Sparkasse und Polizei.

Um 12:55 Uhr eröffnen der Polizeipräsident Nils Hoffmann-Ritterbusch und der Oberbürgermeister Silvio Witt den Neujahrslauf. Um 13:00 Uhr gibt es den Startschuss.

Die Sparkasse spendet für jeden gelaufenen Kilometer 1 EUR an den Quo vadis e.V. in Neubrandenburg. Im vergangenen Jahr hatten 181 Teilnehmer eine Summe von 1350 EUR erlaufen. Bei 400 Läufern dürfte die Spende also diesmal noch größer ausfallen.

Um etwa 14:15 Uhr dürften alle Läufer ihr Ziel erreicht haben. Dann können wir die erlaufene Spendensumme nennen und die Institutionen mit den meisten erlaufenen Kilometern und der höchsten Teilnehmerzahl ehren.

Herzlich möchten wir schon heute dem SV Turbine NB e.V. für die enorme logistische und personelle Unterstützung danken!

Medienvertreter sind herzlich eingeladen die Veranstaltung zu begleiten.

Rückfragen bitte an:

Nicole Buchfink Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Telefon: 0395/5582-2040 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4485819 Polizeipräsidium Neubrandenburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...

NRW-Innenminister wirbt für bessere Fehlerkultur bei der Polizei Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) wirbt für eine bessere Fehlerkultur bei der Polizei. (Polizeimeldungen, 11.01.2020 - 08:54) weiterlesen...