Polizei, Kriminalität

(515) Taschendiebe festgenommen

26.03.2017 - 14:36:33

Polizeipräsidium Mittelfranken / Taschendiebe festgenommen

Nürnberg - Die Polizei nahm in der Nacht von Freitag auf Samstag (24./25.03.2017) in der Nürnberger Innenstadt zwei mutmaßliche Taschendiebe (24 und 31) fest. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte gegen den 24-Jährigen Antrag auf Haftbefehl.

Ein Jugendlicher (17) und sein Begleiter (20) sprachen gegen 00:30 Uhr in der Königstorpassage eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte an. Der 17-Jährige erklärte, dass ihm vor wenigen Minuten in der Königstraße / Ecke Klaragasse sein Mobiltelefon im Wert von 300 Euro gestohlen worden war. Ein zunächst Unbekannter, der in Begleitung eines weiteren Mannes war, tanzte um ihn herum. Derart abgelenkt, bemerkte der 17-Jährige kurz darauf dass ihm sein Handy aus der Hosentasche gestohlen worden war.

Noch währen der Sachverhaltsaufnahme vor Ort, ging bei der Polizei erneut eine Mitteilung ein, dass einem jungen Mann (24) soeben am Spittlertorzwinger in derselben Art und Weise sein Handy im Wert von 400 Euro aus der Hosentasche entwendet worden war. Ein Begleiter (26) des Opfers verfolgte die beiden Unbekannten und konnte sie stellen. Nachdem der 26-Jährige ankündigte die Polizei zu verständigen, händigte einer der Tatverdächtigen das zuvor gestohlene iPhone 6 wieder aus. Anschließend flüchteten beide.

Zwischenzeitliche kontrollierte eine Zivilstreife auf Grund der abgegeben Personenbeschreibung die zwei Tatverdächtigen am Frauentorgraben / Ecke Färberstraße. Hier stießen auch der Geschädigte und seine Begleiter vom zurückliegenden Diebstahl am Spittlertorzwinger dazu und erkannten die beiden Festgenommenen sofort wieder. Noch vor Ort meldete sich ein weiterer Geschädigter (20). Ihm war ebenfalls in gleicher Vorgehensweise in der Färberstraße sein iPhone 6s im Wert von 400 Euro aus der Tasche gestohlen worden. Bei der Durchsuchung der mutmaßlichen Taschendiebe konnten die zwei Handys nicht aufgefunden werden.

Während Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte die Geschädigten in der Dienststelle vernahmen, wurden die beiden Beschuldigten an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken übergeben und dort zum Tatvorwurf gehört. Nach Abschluss der Sachbehandlung wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen 08:00 Uhr wurde einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte erneut von einem Passanten in der Königstorpasse mitgeteilt, dass ein Mann in verdächtiger Weise junge Leute beobachte, die mit ihrem Handy beschäftigt waren. Die Beamten folgten dem Mann in den Hauptbahnhof und unterzogen ihn einer Kontrolle. Es handelte sich dabei um den im Verlauf der Nacht festgenommenen 24-Jährigen. Er hatte fünf Mobiltelefone einstecken, von denen mindestens zwei aus zurückliegenden Straftaten stammen. Vom Kriminaldauerdienst Mittelfranken vernommen, räumte er seine Tatbeteiligung ein. Der 24-Jährige wird einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Nach seinem Komplizen wird weiter gefahndet. / Robert Sandmann

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!