Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

5 x Betrug - nach Geldüberweisung wird Ware nicht geliefert.

17.11.2019 - 18:06:38

Polizeiinspektion Northeim / 5 x Betrug - nach Geldüberweisung ...

Einbeck - Einbeck ( Fi ) -

Bei der Polizei in Einbeck wurden am Wochenende insgesamt fünf unterschiedliche Fälle von Internetbetrug angezeigt.

Im ersten Fall bestellte ein 17-jähriger Einbecker über EBAY-Kleinanzeigen zwei Lautsprecher im Wert von 420EUR. Nach der Überweisung des Geldes erhielt der Geschädigte ein Paket mit Nasshundefutter.

Im zweiten Fall bestellte eine 54-jährige Geschädigte aus Einbeck im Internet eine Spielekonsole im Wert von 261,99 Euro. Leider erst nach der Überweisung des Geldes stellte die Geschädigte durch eigene Recherchen im Internet fest, dass die im Internet aufgeführte Firma real nicht existent ist, es sich dabei um einen sogenannten "Fakeshop" handelt.

Im dritten Fall erwarb eine 51-jährige Frau aus Einbeck bei EBAY-Kleinanzeigen ein Handy im Wert von 135,- Euro. Anschließend ließ sich die Geschädigte ein Ausweisbild des angeblichen Verkäufers zusenden und überwies dann leider ohne weitere Sicherheiten für den Kauf den Kaufpreis an den angeblichen Verkäufer. Das Handy wurde nicht geliefert und ein weitere Kontakt kam nicht zustande.

Im vierten Fall erwarb ein 56 jähriger Geschädigter aus Dassel bei EBAY - Kleinanzeigen einen WLAN Repeater für 40EUR und überwies ohne weitere Sicherheiten für den Kauf den Kaufpreis an den angeblichen Verkäufer. Der Repeater wurde bisher nicht geliefert.

Im fünften Fall erwarb eine 51-jährige Frau aus Einbeck bei EBAY-Kleinanzeigen ein Handy im Wert von 200,- Euro. Anschließend ließ sich Geschädigte ein Ausweisbild der angeblichen Verkäuferin zusenden und bezahlte mittels sog. Wunschgutscheinen. Da das Handy bis heute nicht geliefert wurde, ist auch hier von einem Betrug auszugehen.

Die Ermittlungen zu den Vorgängen dauern an.

OTS: Polizeiinspektion Northeim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57929 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57929.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Einbeck Pressestelle

Telefon: 05561/94978 0 Fax: 05561/94978 250 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

@ presseportal.de