Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(49) Jugendliche hantierten mit Schusswaffe

14.01.2021 - 12:57:43

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Jugendliche hantierten ...

F?rth - Am Mittwochabend (13.01.2021) hantierten zwei Jugendliche in einem Parkhaus in der F?rther Innenstadt mit einer Schusswaffe. Das Duo versuchte vor der Polizei zu fl?chten.

Gegen 18:30 Uhr teilte ein Angestellter eines Parkhauses in der Friedrichstra?e mit, dass er zwei m?nnliche Personen beobachte, welche auf einem Parkdeck mit einer Pistole hantieren w?rden. Beim Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion F?rth fl?chteten die zun?chst Unbekannten auf die Stra?e.

Im Bereich der F?rther Freiheit konnten die Fl?chtenden von Polizeibeamten angehalten werden. Den beiden Personen wurden aus Gr?nden der Eigensicherung Handfesseln angelegt. Im Verlauf der weiteren Ma?nahmen stellte sich heraus, dass es sich bei den Personen um zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren handelte. Der 16-J?hrige f?hrte eine sogenannte Softairpistole und entsprechende Munition mit sich.

Die Softair-Pistole wies eine Geschossenergie von bis zu 0,5 Joule auf und kann somit prinzipiell ohne Altersbegrenzung erworben und mitgef?hrt werden. Da sie jedoch einer echten Pistole zum Verwechseln ?hnlich sah und damit den Anschein einer echten Schusswaffe erweckte (sogenannte Anscheinswaffe), darf diese im ?ffentlichen Raum nicht gef?hrt werden.

Die beiden Jungen m?ssen sich nun wegen des Verdachts eines Versto?es gegen das Waffengesetz verantworten. Die Jugendlichen wurden von der Polizei wieder in die Obhut der jeweiligen Erziehungsberechtigten ?bergeben.

Michael Petzold/n

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4812017 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de