Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, NRW

3. Nachtrag: Gronau - schwerer Verkehrsunfall auf der B54

09.01.2020 - 03:21:24

Kreispolizeibehörde Borken / 3. Nachtrag: Gronau - schwerer ...

Gronau - Am 08.01.2020 um 18.26 Uhr befuhr ein 34-jähriger Steinfurter mit seinem Pkw die B54 aus den Niederlanden kommend in Fahrtrichtung Münster. Zeitgleich befuhr eine 26-jährige Niederländerin aus Enschede mit ihrem Pkw die B54 aus Münster kommend in Fahrtrichtung Niederlande. Zwischen den Anschlussstellen Gronau-Mitte und Gronau-West geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Der Steinfurter konnte einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Niederländerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen zum Krankenhaus nach Enschede gebracht. Dort erlag sie später ihren schweren Verletzungen. Der Steinfurter wurde schwer verletzt und mit dem Rettungswagen zum Gronauer Krankenhaus verbracht. Die B54 wurde im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Leitstelle der Polizei Borken, Bernhard Weßing

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle

Telefon: 02861-900-2222 https://borken.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/4487069 Kreispolizeibehörde Borken

@ presseportal.de