Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

23-Jähriger randaliert an zwei Orten

25.03.2020 - 12:36:32

Polizeipräsidium Westpfalz / 23-Jähriger randaliert an zwei Orten

Kaiserslautern - Sein aggressives Verhalten hat einem jungen Mann aus dem Stadtgebiet am Dienstag eine Strafanzeige eingebracht. Dem 23-Jährigen wird vorgeworfen, in der Mittagszeit sowohl in der Karl-Marx-Straße als auch in der Fackelstraße eine Sachbeschädigung begangen zu haben.

Gegen halb 1 wurde der Polizei zunächst ein Randalierer in der Fußgängerzone gemeldet. Der Mann habe an einem Imbiss - ohne erkennbaren Grund - die Ladentheke abgeräumt und sei dann weiter in Richtung Mall gelaufen.

Während die Streife nach dem Täter suchte, ging eine weitere Meldung aus der Karl-Marx-Straße ein. Hier hatte ein Mann (vermutlich schon vor dem Vorfall in der Fußgängerzone) in einer öffentlichen Einrichtung eine Tür eingetreten. Die Beschreibung des Täters passte auch auf den Randalierer aus der Fackelstraße.

Der Tatverdächtige konnte wenig später in der Pariser Straße gesichtet werden. Von den Polizeibeamten angesprochen, reagierte der Mann sofort aggressiv. Die Vorwürfe bestritt er.

Wegen seines sprunghaften Verhaltens wurde der 23-Jährige vorsorglich aus Eigenschutzgründen gefesselt und zur Verhinderung weiterer Straftaten mit zur Dienststelle genommen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann in diesem Jahr schon mehrfach wegen Gewaltdelikten und Hausfriedensbruch aufgefallen ist. Auf ihn kommt nun ein weiteres Strafverfahren zu. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4556193 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de