Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210427-1.

27.04.2021 - 12:48:22

Polizei Hamburg / 210427-1. Peterwagen offenbar mit Glasmurmel ...

Hamburg - Tatzeit: 26.04.2021, 22:12 Uhr; Tatort: Hamburg-Osdorf, Bornheide

Am sp?ten Montagabend wurde ein Funkstreifenwagen in Osdorf mutma?lich mit einer Glasmurmel beschossen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhren Beamte des Polizeikommissariats 26 mit ihrem Funkstreifenwagen die Bornheide in Richtung Schenefeld, als sie pl?tzlich einen Knall h?rten und dann feststellten, dass die Scheibe der Fahrert?r besch?digt war und Risse aufwies. Die Beamten blieben unverletzt.

Es kam daraufhin zu einem gr??eren Polizeieinsatz, an dem ?ber 20 Funkstreifenwagen beteiligt waren. Der oder die unbekannten T?ter konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsma?nahmen jedoch nicht mehr angetroffen werden.

Es liegen bislang keine Hinweise darauf vor, dass es sich um einen Beschuss mit einer scharfen Schusswaffe handelte. Vielmehr fanden die Einsatzkr?fte bei der Absuche eine Glasmurmel, die als Beweismittel sichergestellt wurde. Es wird derzeit vermutet, dass die Murmel mit einer Zwille auf den Peterwagen geschossen wurde.

Die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamts (LKA 7) hat wegen des Verdachts des gef?hrlichen Eingriffs in den Stra?enverkehr und versuchter gef?hrlicher K?rperverletzung die Ermittlungen ?bernommen.

Zeugen, die Hinweise auf den oder die T?ter geben k?nnen oder im Zusammenhang mit der geschilderten Tat verd?chtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4900208 Polizei Hamburg

@ presseportal.de